Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Röttenbach im Landkreis Roth - lebendig, sympathisch, modern  |  E-Mail: info@roettenbach.de  |  Online: http://https://www.roettenbach.de

Vorlesetag in der Bücherei Röttenbach

Bücherei Lesung

Röttenbach November 2018 -Bundesweit unterstützen die Stiftung Lesen, die Zeitschrift „Die Zeit“ und die Deutsche Bahn in ihrem „Netzwerk Vorlesen“ seit 15 Jahren ehrenamtliche Vorleseinitiativen in ganz Deutschland. Auch in Röttenbach richteten die kommunalen Bildungsträger am dritten Freitag im November einen „Vorlesetag“ für 6-9 jährige Schulkinder aus.

 

In mehreren, zeitlich versetzten Blöcken versammelten sich die Kinder und ihr(e) Vorleser(innen) im „Lesepalast“ der Schule, in der Bücherei, im Kindergarten St. Martin in Mühlstetten und im „Haus für Kinder“ in Röttenbach. In der Bücherei erwartete Bücherei-Leiterin Agnes Lippa an diesem Vorlesetag sechs Schulklassen mit ihren Klassleiterinnen, darunter die stellvertretende Schulleiterin Ute Bachmann-Rieder mit ihrer vierten Klasse. Frau Lippa begrüßte die Kinder und ihre Lehrerin und erklärte den bundesweit organisierten Vorlesetag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Natur und Umwelt“ stand. Daraufhin bat sie Frau Bachmann-Rieder, die inzwischen in einem gemütlichen Ohrensessel Platz genommen hatte, um ihren Vorlesebeitrag. Die Grundschullehrerin hatte sich für ihre Klasse das Buch „Der Dominoeffekt oder die unsichtbaren Fäden der Natur“ von Gianumberto Accinelli aus der Bücherei ausgeliehen, aus dem sie einzelne Geschichten vortrug. Mit ihrer routinierten und zugleich einfühlsamen Art zu lesen faszinierte sie die Kinder, die in Zweierreihen übereinander auf der Büchereitreppe ihren Worten lauschten. An den zahlreichen Fragen, die nach den einzelnen Geschichten gestellt wurden, war das lebhafte Interesse der Kinder an Fragen zu Natur und Umwelt deutlich erkennbar.

 

Im Gespräch mit unserer Zeitung verwies Christine Mühling, die stellvertretende Leiterin der Bücherei in Röttenbach, auf die besondere Bedeutung, die das Vorlesen dabei einnimmt, Kinder schon früh zum Lesen zu animieren.

 

Weitere Bücher kamen bei den „Vorlesungen“ in der Schule und in der Bücherei zur Sprache:

  • „Tiere, die kein Schwein kennt“ von Martin Brown (Michaela Buchner, Klasse 2a),
  • „Riga und Rosa“ von Lorenz Paul und Kathrin Schärer (Susanne Heinrich, Klasse 1a),
  • „Hörst du, wie die Bäume sprechen“ von Peter Wohleben (Kathrin Haueis, Klasse 3a),
  • Frag doch mal … Unser Wald“ von Daniela Nase (Katja Riedl, Klasse 1/2 b),
  • „Die Nussknacker-Bande“ von Lynne Rae Perkins (Schulleiter Andreas Storz, Klasse 3b) und
  • „Als die Hasen noch fliegen konnten“ von Melanie von Bismarck (Theresa Rank vom Familienzentrum Röttenbach).

 

Artikel:

Dr. Johann Schrenk (srk, jos)

Röttenbach 16.11.2018

drucken nach oben