Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Röttenbach im Landkreis Roth - lebendig, sympathisch, modern  |  E-Mail: info@roettenbach.de  |  Online: http://https://www.roettenbach.de

Autorenlesung Anja Bogner in Röttenbach

Bogner Anja

Röttenbach - November 2018 - Agnes Lippa von der Gemeindebücherei hatte in das ehemalige Deutschordensschulhaus zu einer Lesung mit der aus Röttenbach stammenden Autorin Anja Bogner eingeladen. Viele Röttenbacher und zahlreiche Freunde und Familienangehörige füllten den Saal bis auf den letzten Platz.

 

Sie freue sich über dieses „Heimspiel“, gestand die heute in München arbeitende und lebende Anja Bogner, die mit ihrem Krimi-Debut „Bülent Rambichler und die fliegende Sau“ gleich in der ‚Champions-League‘ des deutschen Verlagswesens gelandet ist. Ihr ‚Provinz-Krimi‘ aus Franken ist im Sommer dieses Jahres als btb-Taschenbuch bei der Verlagsgruppe Random House im Bertelsmann-Verlag erschienen. Die ästhetisch äußerst ansprechende Paperback-Ausgabe umfasst 288 Seiten, einschließlich eines Glossars „Fränkisch für den Hausgebrauch“ und einer Lageskizze von Strunzheim, in welcher der Leichenfundort zwischen Metzgerei, Wirtshaus, Pfarrhaus und Friedhof eingezeichnet ist. In der vorderen Buchklappe erfährt der Leser wissenswerte Details über den Protagonisten „Hauptkommissar wider Willen“ Bülent Rambichler, seine Kollegin Astrid „Sunshine“ Weber, seine Eltern Erkan und Maria Rambichler und über Hannelore, das liebesbedürftige Hausschwein. „Allmächd, des is doch die Gelbwurscht-Pflunzn!“ – so startet das Lesevergnügen um den türkisch-fränkischen Ermittler zwischen Landjugend und Sauren Zipfeln.

 

Wer genau wissen will, warum die Metzgerin ums Leben gekommen ist, sollte dies schon selbst herausfinden. Das Buch kostet glatte zehn Euro und ist der erste Fall Bülent Rambichlers. Am zweiten arbeite Anja Bogner bereits, gesteht sie im Gespräch mit unserer Zeitung. Der Krimi ist aber nicht ihr erstes Buch, das sie veröffentlicht hat. Bei Ullstein erschien 2013 bereits ein Ratgeber für Eheprobleme. Ihr Genre hat sie mit Hilfe eines Literatur-Agenten gewechselt, der ihr Krimi-Manuskript bei zwei Verlagen erfolgreich vorlegen konnte. Die Autorin und ihr Agent haben sich dann für Bertelsmann entschieden.

 

Gebürtig ist sie aus Röttenbach, wo sie die Grundschule besuchte und danach an die Realschule in Hilpoltstein wechselte. Für eine kurze Zeit hat sie bei der Polizei gearbeitet, wo sie sich einiges Hintergrundwissen für ihre geplante Krimireihe erwerben konnte. Darüber hinaus erhielt sie von der Stiftung Film und Fernsehen ein Stipendium im Fach Drehbuch an der Filmhochschule in München. Noch ist Anja Bogner im Hauptberuf Werbetexterin, wobei sie auf eine erfolgreiche Tätigkeit bei Werbeagenturen in Nürnberg, Hamburg und schließlich in München zurückblicken kann. Erst vor kurzem verliehen ihr die Nürnberger Nachrichten den „Fränkischen Kurz-Krimi-Preis“.

 

Ihre Mutter Margit Zumpf aus Röttenbach erinnerte sich im Gespräch mit unserer Zeitung daran, dass Anja bereits in frühester Kindheit gerne vorgelesen bekam und später selbst auch viele Bücher „verschlungen“ habe, was wohl entscheidende Gründe für ihre ausgeprägte Phantasie waren. Diese kann sie nun in ihren Romanen ausleben. Man merkte ihr bei der Lesung vor heimischem Publikum die Freude an der Schriftstellerei an. Dabei variiert sie gekonnt zwischen derb fränkischer Mundart und brillant geformten Sätzen. Ihre klare Aussprache und die gekonnte Nuancierung ihrer Tonart gestalten das Zuhören zu einem Erlebnis. Bei der Lesung wurde sie von dem Lokal-Duo „Heiner & Död“ auf der Gitarre begleitet, was dem Abend eine feine fränkische Note verliehen hat. Auch das Buffet in der Pause war eine Werbung für fränkische Wurstwaren, und so war an diesem Abend alles äußerst stimmig: die Lesung, das Publikum, die musikalische Begleitung und die Bewirtung. Röttenbach, was willst Du mehr?

 

Dr. Johann Schrenk

Röttenbach 24.11.2018

 

Bogner Anja

 

 Anja Bogner 

drucken nach oben

Logo VHS transparent

VHS Röttenbach Christine Mühling

Frankenstraße 6
91187 Röttenbach
Tel.: 09172 / 4398977
E-Mail: vhs@roettenbach.de
Web: http://www.roettenbach.de/vhs